"Heimat - Geschichten und Bilder von Menschen auf der Flucht"

Die Kreativwerkstatt


Im Herbst 2010 boten wir mit finanzieller Unterstützung der Aktion Mensch / die Gesellschafter.de eine "Kreativwerkstatt" an, in der mehrsprachig erzählt und gemalt wurde und in der uns Menschen aus anderen Ländern kleine Einblicke in ihre Vergangenheit, in ihre Hoffnungen und in ihr Leben gewährt haben: Flüchtlinge aus Tübingen und der näheren Umgebung erzählten hier Geschichten aus ihrer Heimat - Geschichten, die sie von ihren Eltern oder Freunden gehört hatten, Geschichten, die sie selbst erlebt oder auch Geschichten, die sie selbst erfunden hatten. Dazu wurden Bilder gemalt oder gezeichnet. Einige der Flüchtlinge lebten zu diesem Zeitpunkt seit vielen Jahren in Deutschland, zum Teil noch immer mit unsicherem Aufenthalt und den damit verbundenen unklaren Lebensperspektiven. Andere wiederum waren neu in Tübingen angekommen und lebten noch in Sammelunterkünften. Einige konnten sich noch kaum auf Deutsch verständigen und viele hatten zum ersten Mal in ihrem Leben Pinsel und Farbe zur Hand – dennoch entstanden mit zum Teil ganz wenigen Mitteln zauberhafte Texte und Bilder. Rückblickend ist den Teilnehmern dabei etwas ganz Erstaunliches gelungen: Sie haben mit Liebe zum Detail oder auch mit ganz wenigen Worten, mit wenigen Strichen, Formen oder Farben sehr viel zum Ausdruck gebracht und damit dem Leser und Betrachter Einblicke in neue Welten gegeben, die zum Nachdenken anregen.



Das Buch

Diese Sammlung wollten wir daraufhin gerne als Andenken in einem Buch zusammenfassen, was sich einerseits positiv auf die Motivation der Maler und Malerinnen, andererseits gut auf das Miteinander der einzelnen Flüchtlingsgruppen auswirkte. Mit dem Druckkostenzuschuss der Aktion Mensch wollten wir zunächst lediglich für uns und jeden Teilnehmer über eine Onlinedruckerei eine kleine Menge Exemplare drucken lassen.
Im Rahmen einer Autorenlesung und einer späteren Ausstellung stellten wir jedoch fest, dass die Geschichten und Bilder sehr viele Menschen ansprachen und beeindruckten, die wir bislang mit unserer Öffentlichkeitsarbeit nie erreichen konnten. Alle waren sich einig, dass wir das Projekt nicht „vereinsintern“ abhandeln sollten, sondern mit einem schön gestalteten Buch, das auch vom Äußeren her Wertschätzung für die Künstler ausdrückte, an die Öffentlichkeit treten sollten.

Zu Bestellen gibt es das Buch unter asylzentrum.tuebingen@web.de

Der Preis für ein Exemplar liegt bei 19.90 Euro (farbiger Bildband, ca 130 Seiten, Din A4). Alle Erlöse, die mit dem Verkauf des Buches erzielt werden, fließen in die Flüchtlingsarbeit des Asylzentrums.


Hier einige Impressionen zum Buch: