Der "Internationale Mittagstisch" ist ein gemeinsames Projekt zusammen mit dem Tübinger Arbeitslosen-Treff. Jeden Montag kochen und essen Erwerbslose und Geflüchtete gemeinsam in der Neckarhalde 40.

Geflüchtete und Erwerbslose haben in vielen Bereichen mit ähnlichen Schwierigkeiten zu tun: Sie müssen mit wenig Geld zurechtkommen, können ihr Leben oftmals nicht aus eigener Arbeit finanzieren und leben deshalb in einem Abhängigkeitsverhältnis. Daraus entstehen weitere Probleme, wie zum Beispiel die Schwierigkeit eine geeignete und finanzierbare Wohnung zu finden.

Trotz zahlreicher Verpflichtungen gegenüber den Behörden finden Geflüchtete und Erwerbslose meist noch Zeit für gemeinsame Aktivitäten und soziales Miteinander, wie etwa unseren gemeinsamen Mittagstisch. Durch das gemeinsame Kochen und Essen wollen wir eine Annäherung zwischen den Menschen erreichen und damit Werte wie Verständnis, Solidarität und gegenseitige Anerkennung stärken.