NÄHTREFF JETZT REGELMÄßIG

Download
Projektflyer
Die Nähwerkstatt "Der Grüne Faden" findet jeden Donnerstag 16:00 Uhr - 18:00 Uhr statt.
Flyer Geflüchtete anwerben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 347.4 KB

Der Grüne Faden – eine Nähwerkstatt mit Perspektive

 

Hier stellen Geflüchtete Sitzkissen aus recycelten Materialien her. Über die Mitarbeit an der Nähwerkstatt erleichtern wir den Teilnehmern den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt.

 

Jeden Donnerstag treffen wir uns in Zusammenarbeit mit Enactus Tübingen von 16 bis 18 Uhr im Asylzentrum.

 

Dazu sind alle Geflüchteten und Interessierten sehr herzlich eingeladen. Ob mit oder ohne Vorkenntnisse, jeder kann zu unserer Nähwerkstatt kommen und bei entspannter Atmosphäre Sitzkissen nähen, neue Leute kennen lernen und sich austauschen.

 

Mehr Informationen und Einblicke in unsere Nähwerkstatt findet ihr auch auf unserer Facebookseite http://fb.me/DerGrueneFaden.Tuebingen .

 

Das Konzept der Nähwerkstatt

 

Dabei bieten wir den Geflüchteten nicht nur die Möglichkeit, einer regelmäßigen Tätigkeit nachzugehen, indem sie aus recycelten Materialien Kissen nähen.

Viel mehr werden die Sitzkissen auch in Tübinger Läden und an Unternehmen verkauft. Das Geld kommt dann zu hundert Prozent dem Asylzentrum zu Gute. Die Geflüchteten, die die Kissen genäht haben, werden dann nachhaltig entlohnt: Ihnen werden Sprachkurse und Weiterbildungsmaßnahmen finanziert, die sie sich zuvor nicht leisten konnten.

Die Geflüchteten stehen schließlich oft vor dem Problem, dass der vom Staat finanzierte Sprachkurs sie nicht auf ein für den Arbeitsmarkt angemessenes Sprachniveau bringt oder ihre Ausbildung in Deutschland nicht anerkannt wird. Durch unsere Maßnahmen wollen wir ihnen dabei helfen, sich besser für die Arbeitsmarkt zu qualifizieren und sich dann durch einen Job nachhaltig in die Gesellschaft zu integrieren.

 

 

Bei Der Grüne Faden können die Geflüchteten unbefangen die Erfahrung machen, was es heißt, in Deutschland beschäftigt zu sein. Ihnen werden für den Einstieg in den Arbeitsmarkt wichtige Werte vermittelt, wie Pünktlichkeit, Teamgeist, Motivation und Eigenverantwortung. Dies wird in einem lockeren Umfeld bei handwerklichem Arbeiten vermittelt, wo auch der Spaß an der Beschäftigung natürlich nicht fehlen darf.

Die Erfahrungen, die die Geflüchteten in unserer Nähwerkstatt gesammelt haben, werden ihnen dann in einem Zertifikat bescheinigt. Um dieses zu erhalten müssen sie aber nicht nur regelmäßig an unserer Nähwerkstatt teilgenommen haben, sondern auch ein Schnupperpraktikum in einem unserer Partnerunternehmen absolviert haben. Dadurch wollen wir die Geflüchteten besser für den Arbeitsmarkt qualifizieren und erste Hürden beim Einstieg in den Arbeitsmarkt gemeinsam überwinden.

Der Projektfortschritt

 

Seit Oktober 2018 treffen wir uns schon regelmäßig und haben seither viel erreicht. In der Nähwerkstatt erscheinen immer neue Geflüchtete, die sich für unser Projekt interessieren. Zwischen vier und fünfzehn Teilnehmer haben schon fleißig über fünfzig Kissen genäht.

Im Dezember konnten wir dann schon mit dem Verkauf unserer Kissen starten. Vor allem auf dem Tübinger Weihnachtsmarkt haben wir erfolgreich Kissen verkauft. Insgesamt konnten wir schon durch den Verkauf der ersten etwa 30 Kissen erste Fördermaßnahmen für die Geflüchteten finanzieren. Zu sehen, wie ihre Arbeit Erfolg hat, motiviert unsere Teilnehmer nun nur noch mehr.